BIER TRIFFT NY FASHION WEEK


Bier ist nicht stylisch? Ein Bier in der Hand schickt sich für eine Lady nicht? Bier aus der Dose schmeckt nicht?

So ein Unsinn!

 

 

In New York findet gerade die gleichnamige Fashion Week statt. Klar, dass sich das Who is Who der Modeszene nicht lumpen lässt und lässig in den Straßen rumcornert.

 

Wir haben uns die Streetstyles der Fashionistas zur Brust genommen - und den Outfits ein bieriges Upgrade verpasst.

Das schaut verdammt lecker aus!

 

Und weil heute Valentinstag ist, lautet das Motto: ROT, ROT, ROT.

 

 

 

Dose Arrogant Bastard von Stone Brewing mit Outfit in Rot
Name: Arrogant Bastard | Bierstil: Strong Ale | Brauerei: Stone Brewing
Roses Are Brett von To Öl zum roten Karorock
Name: Roses Are Brett | Bierstil: Saison | Brauerei: To Öl
Name: I wanna be your dog | Bierstil: Barrel Aged Imperial Stout | Brauerei: Omnipollo feat. Brewdog
Name: I wanna be your dog | Bierstil: Barrel Aged Imperial Stout | Brauerei: Omnipollo feat. Brewdog
Name: Kriek Boon | Bierstil: Kirsch Lambik | Brauerei: Brouwerij Boon
Name: Kriek Boon | Bierstil: Kirsch Lambik | Brauerei: Brouwerij Boon
Name: Salty Kiss | Bierstil: Gooseberry Gose | Brauerei: Magic Rock Brewing
Name: Salty Kiss | Bierstil: Gooseberry Gose | Brauerei: Magic Rock Brewing
Name: 45th APA | Bierstil: American Pale Ale | Brauerei: Brewski
Name: 45th APA | Bierstil: American Pale Ale | Brauerei: Brewski
Name: 5 a.m. Saint | Bierstil: Amber Ale | Brauerei: Brewdog
Name: 5 a.m. Saint | Bierstil: Amber Ale | Brauerei: Brewdog

 

Aufgemerkt. Zum Abschluss noch ein Funfact zur allseits unbeliebten Bierdose und der lautet:

Lieber eine Bierdose in der Hand, als Ekelbier im Kopf.

 

Denn das Gebinde der sogenannten „Dose“ ist das beste, was man seinem Bier antun kann.

 

Warum? Der Hopfen im Bier, der für Aroma und Bitterness sowie für einen festen Schaum und die Haltbarkeit sorgt, ist sehrsehr lichtanfällig. Das bedeutet, dass ein hopfiges Bier an Geschmack einbüßt, wird es Licht ausgesetzt. So ist zum Beispiel eine transparente oder grüne Flasche für ein hopfenbetontes Pils absolut suboptimal - es sei denn, es ist mit einem UV-Lack versehen. Bei den industriell hergestellten Bieren der Großbrauereien ist es fast gleichgültig, in welchem Gebinde es abgefüllt wird. Massenbiere werden nicht mit qualitativ hochwertigen Hopfendolden, sondern dem viel günstigerem Hopfenextrakt gebraut. Und dieser ist eh nicht sonderlich schmackhaft.

Das heißt aber nicht, dass alle Flaschenbiere gleich schlecht sind! 

 

Wagt doch mal einen Blick aufs Rückenetikett der Bierflaschen in deinem gut sortierten Supermarkt oder Getränkefachhandel. Viele Craftbier Brauereien geben transparent an, welche Hopfensorten sie verwendet haben.